Es gibt keine Zufälle, Warum?

Seid ihr schon Tode Seelen, so wie Christus vor 2000 Jahren voraus sagte? Was ist mit Japan und den anderen Ländern? Interessiert uns nicht - oder jetzt doch? Es gibt kein Vorbeischleichen an der eigenen Konsequenz. Alles ist genau so wie eine Computereingabe, jede Handlung. Diese ist aber nicht einfach gelöscht wenn du die Tasten drückst - sie ist eben das Bewußtsein, das Leben!

 

Also bitte Vorsicht, was du tust oder getan hast, es geht alles sofort (energetisch) in die Resonanz. Nun wenn ich hier schreibe nach dem Tode, dann denke etwas darüber nach. Alles ist Energie und Bewußtsein. Daher ist jeder Augenblick einer Entscheidung auch der Augenblick an dem die Energie schon fließt. Es erreicht dich immer wieder, denn du wolltest doch etwas lernen, es ist der Grund weshalb du in dieser Erdenschule bist, oder warst. Es ist wie die Atemluft die ein Jeder atmet, auch alles Gras in der Natur und alle Tiere. Kein Atemzug gehört dir ganz alleine. Und jeder Atemzug enthält noch unsichtbare Mitteilungen für die ganze Menschheit. Darüber seid auch ihr alle untereinander in Verbindungen. Es ist einfach toll wenn man nicht fliehen kann, auch nicht als Seele. Das Leben ist Frequenz, Schwingung, Ton und Farbschwingung, nicht dein Körper! Der Körper löst sich auf, zu alt! Die Intelligenz sollte geistig sein und dein Körper ist nur die Hülle. Die wirkliche intelligenz, oder auch energetische Steuerung, geschieht über deine Gene. Sie ist interdimensional. Nun glaube was du wie immer möchtest, die Sonne kann deine ganzen Eigenschaften auslesen, sie kennt dich ganz genau. Sie ist Bewußtsein und die Strahlen sind auch ihre Energiefinger.

_

Deshalb gehen viele der Sonne aus dem Weg (Symbolich sogar mit Schutzcremes). Die gab es doch vor vielen Jahrhunderten übehaupt nicht? Wärest du dir schon in früheren Inkarnationen bewußt gewesen was tu tust, müßte dieses Erleiden (Kinder und alle Schäden an Neugeborenen nicht sein). "Wer mit dem Schwert tötet, wird durch das (sein eigenes) Gedanken-Schwert umkommen". War das nicht genug und deutlich gesagt von den Brüdern aus der ewigen Heimat? Christus war der Anker auf der Erde, durch sein Blut, seiner Liebe zu allen Geschwistern. - Er war nicht derjenige, der alles abgenommen hat, damit alle weiter sündigen können. Sünde wieder den heiligen Geist, die größte Sünde, ist auch der Verstoß gegen den eigenen Körper und das geht über deine Seele. Nein, dieses war eine berechnende Scheinheiligkeit einer äußeren Macht finsterster Gedanken und nicht die des Mahners eueres Christus Gottes. Ich bin Jesus der Christus, der es auf sich genommen hat der unnachgibigen Obrigkeit (dem Denken der selbstherrlichen Führer) zu wiederstehen. Mein, durch sie vergossenes Blut, das die Erde tränkte war eine Verankerung, welche gleich einer Unterschrift der Liebe für euch war, dies wird immer Sein. Es ist das IST. 

_

Was das bedeutet, sagte Ich im Voraus: Keiner kommt zum Vater denn durch Mich, eueren Christus. Mit dieser von den Obrigkeiten Mir dem Cristus aufgezwungenen Tötung, die nicht hätte sein müssen, wäre meine Lehre einst erkannt, angenommen worden. So wurde Ich verleugnet, als der Sohn Gottes. Dieses unharmonische Kreuz ist das Kreuz, an das Ich angeschlagen worden bin, welches das Böse darstellt, denn dort sin auch die "Verbrecher" angenagelt worden. Deshalb trugen und tragen sie es als ein negaives Symbol vor euch her. Damit wollen sie euch zeigen, wie machtlos Ich wäre. Denn sie sagten zu Mir, wollten Mich, ein letztes Mal in Verssuchung führen: " Wenn du Gottes Sohn bist, dann steige von Kreuz herunter ". Es ist das satanische, welches euch angeboten worden ist und immer noch wird. - Mein Symbol ist das gleichschenkelige Kreuz, der Harmonien, des ausgleichs der Gerechtigkeit und des Lebens. Doch der euch so hochgehaltene freie Wille. den ihr hättet, ist ein manipulierter freier Wille über unrechtmäßige, ständige neue Gesetze (das ist Diktatur). Das was ihr um euch herum alles so wahrnehmen könnt, ist ein Aufbäumen der finsteren Gedankenmmächte, denn sie haben den Fehler erkannt. Sie möchten aber am Alten festhalten was nicht mehr möglich ist. Die Evolution und euere Entwicklung schreitet wie in der Schule auch, Stufe, ja Klasse für Klasse immer weiter voran. Auch einem Schüler, der noch nicht verstanden hat, dass es eine Schule der Liebe sein sollte, nicht aber eine Schule unkonntrollierten intellekts. Sie spüren deutlich die Ungerechtigkeit an sich selbst.

_

Sagte doch der "sogenannte Teufel": Wenn du vor mir nieder kniest, werde ich dir alle Schätze der Welt zeigen! Diese Schätze sehet genau an! Doch es werden auch diejenigen eine weitere Schule besuchen können und müssen, auch auf anderen Planeten, wenn sie diesen hier verlassen. Der Himmel muß allerdings selbst in einem Jeden erschlossen werden. Den Schlüssel suche in dir selbst. Nur in den niedersten Energien, können auch wir nicht weiterhelfen, da die Liebe nicht angenommen wird. Sie verlieren Energie das kann zur Selbstauflösung führen. Kommt aus dem Kindergarten endlich heraus und betretet eine höhere Bewußtseinsstufe, die Stufe in der endlich begriffen wird, dass mann nicht alles kann, was Gott zu tun vermag. Es sind bisher die Überheblichkeiten mit ihren Auswirkungen deutlich zu sehen. Der Geist ist aus der Flasche, wie schon alte orientalische Märchen erzählen. Es kommt aber noch schlimmer, nicht Gott bestimmt seine Kinder, sondern Erdenmen-schen, welche über euch herrschen möchten. Wir kennen sie alle. Auch das gehört zu einer Lernaufgabe euch als Geistwesen wieder zu begreifen. Das aber müßt ihr selbst tun.

_

Wir werden nicht mehr die ganze Heuchelei von euch geheimhalten, denn die Verantwortung und der Energieausgleich liegt in den geschädigten Kindern. Warum ist das so? Ein absolutes Gesetz von Saat und Ernte! Habt ihr schon verstanden wie sich die Ernte bemerkbar macht? Schaut einmal die vielen geschädigten Kinder an, es sind wieder einst auch die Verursacher selbst gewesen. Sie sind euere ehemaligen Mitbürger auch einst euere Kinder gewesen, welche einen Spiegel für die ewigen und noch nicht umgekehrten Verursacher sind. Die Kinder werden von jenen energien angezogen die es ihnen ermöglichen sich selbst darin zu erkennen. Daher der Spiegel. Ihr könnt jetzt in diesen sehen - es sind euere Kinder. So wird es denen einst ergehen die andere geschädigt haben und das in vielen Inkarnationen. Es war uns kaum möglich aus der Heimat solches euch mitzuteilen, denn der Mißbrauch wäre unerträglich gewesen. Wer hätte es euch schon channeln dürfen? So stellen wir die Fragen an euch, jeden Einzelnen unserer Geschwister. Was glaubt ihr, hat euer Vater und Jesus Christus, der auch euer Bruder ist, euch in Liebe sein Leben geben mußte, gesagt: "Was du säst wirst du auch ernten". Das Gesetz des kreislaufes. Wie ernst habt ihr darüber nachgedacht, darüber meditiert? Habt ihr nicht verstanden was in Liebe dem Schutz der Seinen, eueren Brüdern und Schwestern dienen sollte, nicht dem Mißbrauch? Seht euch die Fotos und die Bilder der verunstalteten Seelen einmal genau an. Es wird nicht erst, sondern es ist der Spiegel. Als Spiegel ist es doch deutlich genug, könnt ihr immer noch nicht glauben? Glauben ist eben kein Wissen. Wer es in seinem innersten genau wußte und die Gebote weitgehendst lebte, wird entsprechend auch geschützt sein. Ihr habt Bewußtsein, oder schon ohne ein Bewußtsein, von Gott also getrennt? - Oder seid ihr wahrlich göttliche Kinder aus dem Allbewußt - Sein?   Ich E.E.Akrodan übernehme diese Worte, die sehr ernst sind von der weisen Bruderschaft, eueren Geschwistern, die höher entwickelt sind, im absoluten Gesetz Gottes leben.  Danke Uriel, Haniel, Chamuel und Michael.

_

Bitte überlegt: Ob ihr alle den Gott, an den ihr in den Kirchen glaubtet, ihn total unterschätzt habt?

Das hängt damit zusammen, dass sich nur wenige Gedanken darüber gemacht haben wie die geistige Welt absolut arbeitet. An das Sterben hat man sich doch so schön gewöhnt - oder? Jeder der glaubt, dass es nach dem "Tode" vorbei wäre, irrt sich gewaltig. Und das Sieb für die Freiheit ist durchlässig. Für das Unrecht aber ist es geschlossen worden. Er, Gott ist nicht in Meinungen wechselhaft wie der Mensch einzuordnen. Interessant ist doch, wie sich die Grenzwert-Bestimmer immer so irren können. Wir aus der geistigen Welt sagen euch: Es kommt noch schlimmer. Wir sehen die vielen Ausreden und unklaren Bezeichnungen von Worten. Also was ist gemeint? Es ist gemeint, dass wir genau sehen wie mit Worten etwas beschrieben wird, doch die Abmilderungen durch Worte stimmen nicht. Das Gegenteil kommt auf euch zu. Japan ist noch nicht das Ende der Geschehnisse. Die Menschenkinder die hier versterben, leben weiter. Doch eine Bereinigung bleibt mit den Verursachern bestehen, auch nach ihrem Tode. - Sie, die Verursacher kommen, wieder zur Erde, dürfen dann am eigenen Körper diese Auswirkungen und Erkrankun- gen durch große Leiden erfahren, sonst merken sie nicht was sie getan haben. Es gibt keine Verjährungsfristen, bis alles abgeklungen ist (Radioaktivität). Nun es war nicht das letze Abenteuer bald geschieht noch mehr, solange bis der Hochmut Gott zu spielen aufgegeben wird. Nun sie wissen es nicht einmal, das ist ein gewisser Schutz vor der eigenen Verzweiflung wenn solches erlebt werden wird. Du kommst immer wieder in die alte Schulklasse, auch wenn du sehr irdisch intellektuell und wissend bist. Dann aber bist du wieder unter deines gleichen und kannst deshalb nur aus dem Leiden lernen wollen oder auch nicht.

_

Er, Gott ist das stabile Gesetz, passt sich der Menschen-Meinung dem schwankenden Schiff nicht an! Du lebst also ewig - fragst du überhaupt, warum du hier in das Leben im äußeren kamst? Nein, Christus (nenne es von mir aus auch Naturgesetze), die Naturgesetze welche den gerechten Ausgleich beinhalten, werden dich wie Ausschuß behandeln, der in eine Grube geworfen wird. Nicht zu wissen schützt nicht, man hätte ja einmal fragen können was Leben ist? Ihr antwortet mit dem Wort FANATISMUS wenn eine Sache absolut so bestimmt und unveränderbar ist (die geistigen Gesetze). Eine geistige Stabilität hat den Vorteil des ewigen Lebens ohne zu schädigen und zu töten. Das Stabile hat nichts mit fanatismus zu tun. Es sei denn, sie die Seele, ist bewußt irdisch manipuliert, dann sind die Herzen aus alten Inkarnationen auch manipulierte unverständliche Seelen ohne Feingefühl. Gott aber, ist die Garantie, du selbst wirfst als Abfall wieder in den alten Schrottkasten. Wenn es aber zu einer neuen Schmelze im Hochofen "Naturkräfte" kommt, mußt auch du dich erneut erst Erkennen und neu Gießen - wenn du das noch wissen kannst - das ist sehr fraglich. Antagonisten, sind Gegenspieler, meist ohne eigene Erfahrungen, aber mit viel, Ego was gut bezahlt wird, denn das ist eben irdisch und nicht wirklich geistiges Wissen.Schaust du auf das irdische Geld und Gut, oder auf deine Entwicklung, deiner Seele? Alles muß, das ist das Gesetz, gereinigt oder auch bereinigt werden, es sind Energien aus denen du bestehst.! Nun mein Kind, du bestehst aus unterschiedlichen sich ganz bewußten Energiefäden. Diese haben sogar aus der Ganzheit Namen, sind sogar ansprechbar. Der Grund liegt darinnen, dass es für deine und alle Manifestationen ein bewußtes Ganzes gibt. Das bedeutet: Die Menschenkinder die sich jetzt im nahen Osten auflehnen, ihre Freiheit möchten, auch diese sind im Ganzen auch Anteile, wie die kleine Zelle im Körper von dir.

_

Sie erleiden bewußt auch für deine eigne Nachlässigkeit mit weil Energie, wie das Wasser auch aus vielen Tropfen besteht, so auch du selbst. Es sind dein Mitgefühl für die Leidenden, deine Empfingungen=Anteile und dieses in allen Wesen der Erde. Auch ein alter Körper zerfällt, dein Geist aber kann auch so verändert sein, dass du nicht mehr weißt wer du warst, wer du bist. - Unbewußtsein ist auch Schrott, auch wenn es scheinbar lebendig ist! Frage? Ob ein Stein weiß, daß er ein Stein ist? Es sind Energien gleicher Art, Atome die sich gesucht haben. Deshalb wirst du wieder Leben, nur das wie, das muß du selbst erkennen was die geisti- gen Gesetze sind, bevor es zu spät ist. Du beginnst wieder ganz von unten! Du bist der Stein, der nicht weiß das er ein Stein ist. Hebe einen Stein auf und denke dich da hinein, du bist ein Energieteil auch von ihm, also nie getrennt vom Ganzen. Die Salzsäule die erstarrt in der Bibel beschrieben. Solange ein Jeder auf der Erde glaubt hier sei sein Zuhause, solange bleibt er hier auch gebunden. Er bindet sich im Unwissen an Materie, die immer wieder anzieht, ihn nicht lösläßt um in die ewige Heimat zu gehen. Dort allerdings muß sein Orchester harmonisch klingen, nicht mehr in Disharmonien. Das ist das Gegenteil von Harmonie und den unterschiedlichen Oktaven einer hochmütigen Menschheit, es ist eben eine noch nicht abgeschlossene Lehre mit vielen Wiederholungen. Doch auch hier wird aussortiert, denn die Zeiten der Lehrstelle auf der Erde haben sich höher entwickelt, bleibt also nicht in gleicher Frequenz stehen. Das wird bei den Menschen als der Stress empfunden, die in dieser Zeit des umgestaltens der Erde leben.

_

Alle kennen das Sprichwort: Mitgehangen ist mitgefangen. Oder auch: der Heeler (Verkäufer) dieser Ware, ist genau so gefährlich wie der Stehler (Dieb). Also kann keiner, der aus beruflichen Gründen etwas weitergeben will, weil er ja einmal bei Stellenantritt unterschrieben hat gehorsam zu sein. - Was den Mitmenschen schadet, (Informationen ausfüllen in Vordrucken z.B), die dazu benutzt werden können um die Lebensverhältnisse auszuspionieren, oder zu bewerten. Das wird gemacht damit der Mitmensch durchsichtig für Behörenden usw. wird. Wer nun als Helfershelfer sich dieser Verantwortung für sich selbst vor Gott nicht bewußt ist, dennoch falsch handelt wird die Konsequenzen immer tragen müssen, denn er hätte das ablehnen können. Das betrifft auch die Mitar- beiter in Kliniken usw. Nun ich selbst kann sagen, dass meine mir anvertrauten Aufgaben sogar darin bestanden haben, bei Versehen von Oben, aufmerksan zu machen und damit mehere Leben die in Gefahr kamen zu erhalten. Aber was ist mit den Mitarbeitern von Behörden, welche den Auftrag haben könnten "gegen die Bevölkerung", auch wenn diese im Recht ist, gewalttätig vorzugehen? Damit das nicht so auffällt, das Unrechtmäßige zu tun, kann man ja auch einmal sogenannte Aufputscher untermischen. Dann rechtfertigt man das Ganze einfach. Weil die ja "in Gewalt ausarten und man hier eingreifen muß". Das kann man doch im Fernsehen genau beobachten in vielen Ländern der Erde. Warum soll das hier anders sein? Also man setzt Gewalt als "Staat" ein um die Menschen unten zu halten! Die Ausreden können alle ebenfalls manipulliert werden wie jetz gesehen bei den Unruhen im Nahen Osten. Sie sind sehr schlau und listig dazu. Der wikliche Staat die Masse wird nie gefragt und wenn, dann nur bei belanglsosen dingen. Das kann doch in den Medien genau gesehen werden.

_

Jetzt geht es aber um etwas ganz anderes! Vor Gott, wenn er, der negativ Handelnde einmal dieses Leben verläßt (also vor der eigenen Göttlichkeit steht), muß er für das eigene Handeln die Verantwortung übernehmen, auch für die Mitmenschen, die eigendlich von dir etwas lernen wollten. Das bedeutet, dass es zu seiner Lernaufgabe gehörte, seine Verantwortung selbst zu übernehmen, das Unrechtmäßige erkennen muß. Er kann sich nie auf Vorgesetzte berufen, die ihren eigenen "krummen Weg" auch zu gehen haben, aber viel schlimmer in unterschiedlichen negativ Ebenen erleiden, je nach ihrer Belastung gegen ihren Nächsten. Auch das Ertragen von den Anderen zugefügten Leiden, trägt eben jeder selbst und das ist gerecht. Das dient wie in der Schule die Noten auch, der Erkenntnis wo das Schulkind steht. Nun es kann eine Verantwortung nicht auf andere abgeschoben werden, auch wenn diese das sogar freiwillig annehmen. Und sie glauben diese Verantwortung tragen zu können, weil es ja dem Geldbeutel, dem eigenen nützt?

_

Alle Handlungen, wie Trickreich auch sein mögen (Industrie und Geldabzocke und Absprachen usw.) kennen die Außenstehenden, diese Personen nicht, aber der eigene inwendige eigene Geist, ist auch das eigene Computerprogramm mit diesen Eingaben in die eigene Seele, die eine höchst interessante Energie ist, bitte nicht der Körper ist gemeint, sondern der Träger der Energie. Auch der Vorgesetzte, der Verwalter dieser vorgegebenen, sogar der am Schalter sitzende, der nur auszufüllende Vordrucke weitergegeben hat, ohne zu wissen was damit geschehen könnte ist in seiner eigenen Verantwortung geblieben. Warum? das ist ganz einfach zu Verstehen. Als Kind sagte man zu mir: Wer nicht hören will muß fühlen - als ich vom Kastanienbaum fiel.

_

Das Lernen auf der Erde:

Jeder hätte die Möglichkeit, sich über die Folgen seiner Arbeitsstelle, die sein Tun ist, genauestens zu informieren in welchem Zusammenhang er tätig werden will. Doch der Kirchengläubige glaubt immer noch es gäbe eine Vergebung für seine Taten, wenn er nur regelmäßig seine Kirche aufsucht, dort alles ohne zu überlegen, also seine Belastungen über Gedanken dort abgibt. Er denkt wieder nicht selbst über sich nach. Logisch dabei ist es doch, dass kein Mensch über den Mitmenschen zu entscheiden hat. Jeder ist für sich zuerst verantwortlich, er alleine ist immer der Schüler. Begibt der Einzelne Mensch sich freiwillig in die Hände der Anderen, dann gibt er als geistiger Mensch wie ein kleines Kind, auch seine Gedanken in die Hände der Anderen und sogar seine Seele. Er denkt nicht mehr selbst, er wird gedacht, dahingehend sogar geschult. Das war bequem wenn man nicht selbst Verantwortung übernehmen möchte für sich, daran aber könnte jeder lernen, viel gelernt haben. Die Selbstübernahme von Verantwortung aber wurde oft ausgeredet, ein guter Job ist doch das halbe Leben? Gott kann man nicht studieren, den findet man nur im eigenen inneren des Tempels. Geld kannst du auch nicht mitnehmen oder gar essen. Daher der Ausdruck: Vater Staat und Mutter Kirche zum Händchen halten. Warum also ist kein Frieden in der Welt? Das wird nicht gewünscht, davon leben sehr viele sehr gut, wenn wieder einmal irgendwo etwas vernichtet werden kann und beim Aufbau das Geld - die Energie zum Wohle einiger wieder fließen kann. Gott und die Natur, läßt sich nicht für ewig bespucken.

_

Nun ist diese Zeit, wie in der Schule auch einmal die gegeben worden ist, in der kosmischen Zeit wegen der Veränderungen, die jeder schon spüren kann, zu Ende. Frage: Was ist mit den Sitzen-bleibern der einst aus dem Geiste geborenen Kindern. Sitzenbleiber, sind auch die, welche immer  "nach Obendrängen". Sie sind ohne Erfahrungen, weil einfach studiert und zu jung für das Lehren. Dann eine Gute Nacht der Erde, wenn ohne die feinen Gefühle für Menschen und alles Leben, so wie es die Indianer einst alles Gewußt in der Verbindung mit allem Leben wußten. Hast du dich auch schon getrennt? Dann tue es jetzt schnel, um die Finsternis zu erreichen. Kinder deshalb, weil sie eben nicht erwachsen geworden sind, immer noch im Sandkasten spielen, sich den Dreck gegen- seitig in die Augen, das Gesicht werfen. Von reifen liebvollen Kindern kann da keine Rede sein. Mögen sie noch so studiert sein, in einer Richtung ausgerichtet. Das Schulwissen wird zu dem eigenen Wissen, ohne zu Erkennen, wenn die Persönlichkeit, dann (geistige) nicht mehr in sich selbst, inspiratorich das höchste Wissen der Reinheit mehr tragen kann. Es wurde abtrainiert. Ein Studium baut auf altem erkannten auf (Bücherwissen) auf. Das ist aber die große Gefahr, weil es noch nicht die eigene göttliche Wirklichkeit in sich trägt. Es ist immer ein gefährliches Experiment und kein wirkliches Wissen. Das ist alles nur Mathematik ohne die innere Stimme noch zu vernehmen. Ein kleines Kind würde so einen Mist nicht machen, denn es fühlt sich selbst noch, und ist unschuldig. Hätten diese Ingenieure das göttlichen innere Wissen, die Empfindungen noch, dann wäre doch Japan - diese Katastrophe nicht erst entstanden. Das Volk allerdings wußte es vorher besser als die Studierten.

_

Ein sicheres Zeichen einer umprogrammierten Seele, die eben ein Computer ist, aber lebendig. Dieser kann eben auch mit entsprechenden Anreizen zum Schaden für Mitmenschen und der Umwelt manipuliert werden. Es ginge sicherlich auch anders herum zum Guten einzusetzen, wenn der Egoismus nicht wäre, das gegensätzliche gegen Gott also. Hier spielen wieder der Größenwahn eine übergeordnete Rolle. Goethe wußte es besser, so auch Schiller. Warum will man eigendlich auf die Jugend, über Behörden soviel Einfluß nehmen, das hat doch einen Grund, sie nicht so leben zu lassen, wie sie es von Natur aus im innersten empfinden. Da wäre dann zuviel Frieden in der Welt? Nun es wird bald sein, auch wenn sich der Intellekt ohne eine innere geistige Führung, vom Verstand dominieren läßt. Es ist der Balken im eigenen Auge. Der Balken, diese Trennung ist das Symbol und wird als luziferisch bezeichnet. Energetisch eben schon abgeschnitten von der reinen Göttlichkeit durch gegensätzliche Gedanken des einzelnen Mitgeschwisters. Nicht alles ist für den Menschen sichtbar, denn Er hat sich entfernt vom Allwissen. Der Beweis dafür ist: Der Wissende würde niemals anderen Mit-Geschwistern schaden zufügen. Er ist wissend und benutzt nie irdisches festgefahrenes Gesetzeswissen, weil das nur dem Außen dient, nicht der Schöpfung eines reinen Geistes. Wären euere "WEISEN" wirklich Weise, würden sie nie zerstörerisch gegen euch handeln sonder für euch zum Wohle, damit auch für dich selbst.

_

Die Zeit des einlullens, der Beschwichtigungen ist einfach vorbei. In einer Sendung aus der Schweiz sagte vor sehr vielen Jahren ein Mitarbeiter eines Senders, kann auch ein Bauunternehmer gewesen sein, - sinngemäß folgendes. Wenn man herrschen will und verdienen will, dann muß man nur etwas verbieten damit sich die Menschen das wieder erwerben müssen. Das Beispiel war: Hochhäuser mit großer Wiese auf der nicht gespielt werden darf, kein Hund laufen darf, nicht einmal Kinder, man nicht sein Zelt aufstellen darf und enge Straßen. Was machen dann die Anwohner? Sie arbeiten und sparen, kaufen sich ein wenig ihre gewünschte Freiheit, (Wohnwagen, Zelte, Autos, Urlausplätze) dann haben wir sie in der Falle ihrer Wünsche. Diese Wünsche braucht man nur noch durch Werbung zu verfestigen. Sie fühlen sich nicht mehr dort wohl, wollen also in die Natur. Dort wird aber auch alles verwaltet - oder? Eben nur nicht zur Ruhe kommen lassen, rennen lassen um zu suchen was fehlt. Du nimmst doch nichts mit, oder möchtest du dem Nachbarn gegenüber glänzender Wirken, als du es bist? Das was man kaufen kann für viel Arbeitskraft. Heute wird meist deshalb nur geforscht, wann ein Teil eines Gegenstandes zerstört wird, nach welche Betriebzeit. Dann muß man neu wieder kaufen z.B. Staubsauger (persönliche Erfahrungen damit)! Wer hat hier das sogenannte Sagen? Keine Sorge, der Geist vergeht nie, auch nicht der Gedankerzeuger, er steht vor seinen eigenen niederen Gedanken, für die er noch bezahlt worden ist.

_

Hochmut ist nicht geistig, denn so frei fliegen und wie ein Vogel zu sein und zu träumen, kannst du nicht. Du benötigst immer Hilfsmittel. Fliegen kannst du dennoch nicht, es scheint nur so! Ein irdischer Rausch der vergeht. Als geistiges Wesen aber wärest du freier als ein Vogel und sofort immer gegenwärtiges Leben in allen Dingen, nie ein fremder. Aber du bist dir eben selbst entfremdet, hast dich entfremdet durch den Balken im eigenen Auge, der nicht mehr bewußt gesehen werden kann oder will. Das sind die unsichtbaren Behinderungen deiner Selbstentwicklung. In Gedanken kannst du sofort überall hinreisen, doch der Körper spielt eben nicht so mit wie du möchtest. Das geht nur als Seelenwesenheit und ganz schnell. Materie behindert dich - oder? Alle Achtung vor den Geschwistern die sich freiwillig oder auch gezwungen aufopfern um zu retten was zu retten ist in Japan. Wir in der geistigen Welt werden sie beschützen, sie sind eine Lehre für die Mitgeschwister, die wir auch in aller Liebe umarmen und tragen. Hochachtung und Dank an jedes einzelne Kind der Himmel.

_

Nun der Mensch sieht vieles an materiellen Dingen die er auch gerne möchte, weil ein Anderer es auch hat (Neider). Ob es aus dem göttlichen Geiste ihm aber zusteht? Weil er lernnen sollte? Wie wäre es, wenn er sich darauf Besinnen würde mit dem zufrieden zu sein, was ihm auch zustünde. Das immer Mehr, ist nicht das Ziel, sondern die geistige Entwicklung wieder ein göttliches Kind zu werden. Die Zeit ist immer nur sehr in kurzen Zeitabschnitten möglich, weil der Körper eben, die Materie nie stabil sein kann, sie zerfällt immer wieder. Schon einmal überlegt, ob das nicht der Grund für eine immer neue Wiederkehr ist, der geichen geistigen Persönlichkeit? Könnte es sein, dass nicht alles in einer Inkarnation gelernt werden kann? Selbst einen Grashalm könntest du nie ganz vernichten, es gibt sehr viele davon. Das Gras ist auch das Leben. Leben läßt sich nicht vernichten. Darüber hinaus ist alles unsterblich da es sich evolutionär weiterentwickelt. Es ist aber auch ein Kollektiv eines Ganzen, zudem auch du gehörst, denn du bist auch "nur" eine bewußte Kollektivseele eines Ganzen, ein Fingerabdruck, hörte ich. Du fragst? Ein Fingerabdruck, mehr nicht? Ja du bist ein Fingerabdruck, aber in einer unendlichen eigens für dich bewußten Weise mit allem, ja mit allem in Einheit verbunden und dadurch ewiges Bewußtsein, göttliches Bewußtsein. Ein Wasser ist auch ein Kollektiv von Milliarden Tropfen. Im Geiste bis auch du ein Tropfen des gesamten göttlichen Geistes, der dann das Universum einschließt. Nur bist du eine eigene Persönlichkeit und bewußtes Leben für dich und die Anderen einbezogen.

_

Ich Bin du und du bist auch Ich, sehe es immer in der Ganzheit, nicht in deiner Getrenntheit. Eine Weitergabe von Elektrizität fließt auch durch viele Verbindungen, so wie dein Gedanke fließend ist zu allen Menschenkindern, also nie getrennt.                             

Hormone im Menschen sagen mehr aus als nur wissenschftliche Worte und Bezeichnungen. Jeder Mensch besitzt, ob er weiblich ist oder männlich ist seinen eigenschaften entsprechend vorwiegend beim Mann - männliche Hormone mehr aber auch weibliche Hormone weniger. Das weibliche Wesen, die Frau hat vermehrt weibliche Hormone aber auch wenige die männlichen Hormone. Stellt man das in in ein geistiges Bewußtsein, kann festgestelt werden wie wenig der Mann für den weiblichen Schöpfungsanteil getan hat. Der Mann, der es sein wollte hat vergessen, es wurde ihm durch Härte abtrainiert durch Härtezu seinem weiblichen inneren Wesen zu stehen. Das ist sein Matchogehabe. Würde er sich erkannt haben, so hatte Er, der Mann es nicht nötig gehabt sich über die Frau, den weiblichen Teil in sich selbst zu stellen.

_

Der Jenige  aber der sich höher entwickelt hat, das heißt in sich ein ausgeglichenes göttliches Wesen erarbeitet hat ist auf dem geistigen Weg zurück in seine Heimat der Liebe. Warum ist das so? Weil es in der geistigen Heimat diese Art von Dualität nicht mehr gibt. Also gibt es keine Dualität die wie hier auf der Erde, die sich gegenseitig immer besser dem anderen Geschlecht gegenüber darstellen möchte. Diese Überheblichkeit des Mannes über die Frauen ist im geistigen betrachtet ein fauler Zauber von sogar kindlichem Übermut (Darstellungsübermut als Machtgehabe). Nun, was sollten die männlichen Prinzipen hier lernen? Und was macht die "Wissenschaft" daraus? Sie spielen eben Gott, schreiben neue Bücher über Erkenntnisse die sie angeblich gewonnen haben, steigen auf der materiellen Leiter immer höher - ziehen ihren nutzen daraus und haben noch nicht das Allwissen und die Zusammenhänge wirklich erkannt. Bücher sind Erkenntnishinweise, welche aber nur etwas nützen, wenn sie nicht nur konsummiert werden, sondern wenn das auch gelebt worden ist (geistige Bücher in solchen bekannten Läden erhältlich). Das Anderesind nur Neugrier und Sensationsgefühle auf neues das nicht verwirklicht wird.

_

Sie haben sich von Gott getrennt, von sich selbst, ihren inneren Empfindungen und damit göttlichen stillen Hinweisen. Weil das dann fehlt, sind die Entscheidungen im Unterbewußt - Sein rein egoistischer Natur. Sie Fragen, was habe ich schon davon, wenn ich dieses und jenes erfinde und tue? Nur Wissen ist ganz verdeckt, nicht wieder zuerkennen wenn man sich nicht bemüht. Man handelt, weil es alle so machen, weil es schon lange so war. Man ahmt alo alles nach -.

Sie sollten eigendlich lernen, gelernt haben, dass sie nur in einer reinen, Gemeinschaft gleichberechtigt und in Frieden miteinander leben und wirken können. Also muß der Mann lernen den weiblichen Pol in sich zu stärken und die Frau ihren männlichen Pol. Damit kommt es in ein Gleichgewicht zwischen den Wesenheiten und damit auch in ein starkes energetisches Kraftfeld von Harmonie und Klang. Was nicht gelernt worden ist, also das "Gegeneinander Schauspiel" immer Sieger sein zu wollen (Kriege und Macht über andere Menschenkinder zu haben), ist die größte Schwäche die man sich aus dem Geiste betrachtet, was die Vollkommenheit der Schöpfung betrifft, nur ein Abfall (Abfallen aus dem Gottesgeist) der in jedem eigendlich ist, sehen kann. Du bist doch ein Teil "Gottes" das sich selbst nicht leiden kann, damit hast du dich aber von Gott getrennt. Jeder tritt sich doch selbst (Kriege und Leidzufügen).

_

Da ist nicht das Hormon schuldig, denn das weiß es ja nicht, sondern der weibliche etwas geringere Energieanteil im männlichen Körper, wurde nicht im Körper, obwohl vorhanden, von beachtet, er wurde als ein stiller Mahner der Liebe, ständig unterdrückt! Ja als Schwäche dir beigebracht. Diese Gedankenimpulse, sich selbst zu lieben, wären nötig gewesen für der heiligen eigenen Aufstieg zurück. So sage ich euch, dass das nicht gelernte sehr lange Äonen Abschnitte benötigt, wieder über eigenes Leid in einem neuen Kreislauf zu erlernen. Es kann nur eine in der Liebe bestehende Leidlosigkeit geben, wenn der Schüler auf der Erde auch seine Aufgaben gemacht hätte. Nicht wir aus dem Geiste trennen die Spreu vom Weizen - Nein. Es ist das Energiegesetz aller Planeten und der Schöpfung, da alles die gesamte Harmonie sein muß. Da auch das ganze Universum Bewußtsein ist, so wie auch du, gibt es jetzt in euerer Zeit, einschneidende Ereignisse welche die Schüler die nichts begriffen haben, aussortieren wird. Wenn du ein göttliches Kind bist, es aber nicht lebst, dann trennst du dich selbst ab um alles zu Wiederholen. Wieder-holen, Zurückholen von dor wo du einst herkamst. Das ist der einzige Weg, der über das geistige Lernen geht, nicht über Bücherwissen, sondern über Erfahrungen die du selbst machst.

_

Nicht der Gottesgeist wirkt gegen diese, seine Kinder, sondern sie haben den freien Willen sich immer zu entscheiden, weil sie auch selbst keinen Zwang wünschen. Alle Zwänge kommen nicht von Gott, nicht von der Natur. Sie kommen aus den niedersten Gedankenideen welche auch Energie sind, eben nur in niederster Frequenz. Das speichert die Natur und handelt nach der Information der Masse der Gedankenenergien. Das wieder von gewissen Menschen nicht gelehrte Allwissen über 2000 Jahre hinweg SOGAR bekämpft; - kommt als ein Resultat in Resonanz auf jeden zurück. Also; als ein Echo auf seine Gedanken, Worte und Werke. Immer mehr von Generation zu Generation wurde geschickt der Niedergang ganz langsam programmiert und übernommen, bist das als normal hingenommen worden ist. Denn auch die Inkarnation ist nichts anderes, als immer dieselbe Wiederkehr gleicher Wesenheiten aus dem Geist. Die gesamte Schöpfung ist aber dann immer noch nicht am Ende, denn alles schreitet immer höher und immer höher voran. Zu immer größerem Bewußtsein und zu neuen Universen. Oft ist es wirklich besser, die Menschenkinder gehen in eine Kirche mit festem Glauben an Gott, als sich den Mist der vielen Angebote aus dem negativen zu unterwerfen. Bitte, nicht die Heuchler sind damit gemeint.

_

Gott ließ nie das Eisen wachsen um zu töten. Die geistigen Schwerter der Erzengel sind Symbole für die geistige Leistung und Abtrennung von Leiden und Krankheiten so das gewünscht wird und nicht zum Töten von Mitgeschwistern.

Es gibt bei uns keine Knechte. Wie kann aus der Liebe unseres Vaters ein böswilliges Schwert entstanden sein, das ein Edelmann hier auf der Erde zu führen bereit wäre?

_

Christus offenbarte -  http://www,universe-people.com - Christus enthüllt den dämonenstaat, www.himmels-engel.de/deutsch/books/jesus_de.htm    Je öfter der Mensch durch Aggressionen, durch Leidenschaften und leidenschaftliche Wünsche außer sich ist oder von Hochmut, vom Ablehnen seiner Nächsten oder von Geltungsbedürfnis und den Drang zum Besitzen behrrscht wird, um so rascher wird er von niederen, erdgebundenen Seelen umsetzt oder besetzt werden. Ein solcher Mensch ist dann nicht mehr er selbst. Es ist dann auch icht mehr seine Seele, die durch ihn wirkt; es sind dann andere Seelen, erdgebundene Seelen, in denen unter Umständen dämonische Züge wirksam sind. Sie durchdringen den Menschen und gehen in ihm, "inseinem Haus", ein und aus - so wie es ihnen beliebt. Dadurch ist der Mensch zum Spielball negativer Kräfte geworden. Über seine Empfindungs-, Gedanken- und Wunschwelt, über seinen Hochmut, seine Gehässigkeiten, seine Leidenschaften, über Neid, Feindschaft und Streit, über das, was nicht bereinigt ist mit seinem Nächsten, wird er dann beeinflußt. Diese Seelen sind dann beeinflußt oder besetzt. Wer also in allem Streit, wie man sagt ausser sich ist, der ist nicht mehr "in seinem eigenen Körper, in seinem Haus, frei für andere Kräfte.

_

Getrieben von Machtstreben und Ehrgeiz, von Neid, Besitzgier und Sein und Hebenwollen, kämpfen  deshalb viele um Ansehen, Reichtum und Macht zu erringen. So kann man auch diese für seine Kriege gegen andere Völker aufrufen, in andere Nachbarvölker einbrechen, diese ausplündern, Menschen gefangen nehmen, mit Strafen belegen oder gar - mit Kriegsgeschrei, diese seien ihre Feinde - morden. Machthungerige einer weiteren Kategorie nahmen und nehmen sich das Recht heraus, ihre Mitmenschen mit Gewalt zu christianisieren oder ihnen durch die Wassertaufe der Neugeborenen zwangsweise den Stempel einer kirchlichen Institution aufzudrücken. Wenn der Mensch nicht mehr im inneren Frieden hat, seiner Umgebung, nur scheinbar wohlgesonnen ist, dann kann er auch leicht gegen ander Menschen aufgehetzt werden. Die Dämonen geben ihren Helfershelfern und IOpfern weitere Impulse ein........Sie achten nicht auf göttliche Prinzipien, dafür sind die Kirchen gut vorgeschoben um im Hintergrund zu wirken - Ihr nennt das ein Trostpflaster für Unwissende.

_

Warum zahlen Menschen für erworbene Häußer usw. weiterhin Steuern, so dass so ein Haus nach 30 Jahren sogar den doppelten Preis erreichen kann? Das kann nie eine Befreiung sein um in eigener Verantwortung zu leben! Hoffentlich, das ist meine Folgerung, - wird Gott in einer reinen freien Heimat, denen alle diese Lasten auch auferlegen? Nun "leider" wird Er das nie tun. Er wird rein bleiben und gerecht. Zeigt Gott damit doch auch seine große Liebe zu seinen Kindern, zu seiner Schöpfung! Nun ist es auch Zeit einmal zu überlegen, was es für Möglichkeiten alles gibt, um die Mitmenschen arbeiten zu lassen und vom Verdienst die "Bequemen" auch zu versorgen? Nun sie könnten auch die Arbeit scheuen? Sie lernen auch dabei nicht wie viel Mühen und Sorgen mit dem Erwerb eines Hauses verbunden ist, woher auch soll das Wissen kommen? Meine Eltern sagten dann immer  - damit es dir einmal gut geht muß du einen vernünftigen Beruf erlernen - welchen aber? Das ging auch nicht, denn der wurde auch von den Menschen und Diktatoren bestimmt (Kriegszeiten)! Zerstörungen - alles fühhhhr die Menschen - damit es ihnen gut geht - oder?

_

Vaya con dios - gehe mit Gott     Gott ändert dich nicht. Ändern in deiner Sichtweise - Denkweise  und Handlungsweise mußt du selbst. Auch Jesus der Christus ändert dich nicht. Du wurdest vollkommen erschaffen - hast dich erniedrigen lassen! Ohne eigene Erhöhung deiner Lichtenergien geht es eben nicht. Du würdest nicht aus Erfahrungen und Vergleichen etwas erlernen das bleibend ist.